Umweltbilanz

agroenergierigi umweltbilanz

Eine unabhängige Studie der ESU-services Ltd. Zürich bescheinigt der Agro Energie Rigi eine hervorragende Umweltbilanz im Vergleich mit anderen Heizsystemen (Umweltbelastungspunkte = UBP/MJ Wärme).

CO2-neutral

Die Verbrennung von erneuerbarem Abfallholz ist CO2-neutral. Die wegfallenden Transportwege verringern den CO2-Ausstoss zusätzlich.

Weniger Schwerverkehr

Das Energiezentrum Haltikon ist mit modernster Technologie ausgerüstet und verwertet grösstenteils (>60 %) die bei der Schilliger Holz AG anfallenden Reststoffe. Weil dadurch der Abtransport von Abfallholz wegfällt, reduziert sich die Anzahl Fahrten pro Jahr um 36 % (Reduktion um 1900 Fahrten). Zusätzlich können bestehende Leerfahrten genutzt werden um Altholz nach Haltikon zu transportieren.

Luftreinhaltung

Die Anlage wird nach neustem Stand der Abluftreinigungstechnik mit einer Entstickungsanlage (SNCR), einem Hochleistungszyklon, Sorptionsmitteln und einem Gewebefilter ausgerüstet. Die Luftreinhalte-Verordnung des Bundes wird problemlos eingehalten. Es entsteht keine merkbare Mehrbelastung.